UPDATE 16:53:

RTL hat nun verkündet, den Wendler doch aus den Folgen rauszuschneiden! DANKE, RTL!

„Asozial und widerlich“

Michael Wendler gestern (05.01.2021) bei TELEGRAM: „KZ Deutschland??? Es ist einfach nur noch dreist, was sich diese Regierung erlaubt! Das Einsperren von freien und unschuldigen Menschen ist gegen jegliche Menschenwürde!!!“

Diese Zeilen postete Wendler gestern auf seinem TELEGRAM-Kanal.

Ich betone es einmal deutlich: Wendler reagiert auf die beschlossenen Maßnahmen des Bunds zur Eindämmung der Pandemie mit einem Vergleich, der die gezielte Tötung von Millionen Menschen in den KZs beinhaltete!

Umgehende Pocher-Reaktion zu Wendler

Oliver Pocher kommentierte umgehend auf Twitter: „Das ist nur noch dreist, widerlich und asozial … Dieser Vergleich hinkt auf ALLEN Ebenen … Wenn es noch so was wie letzte ‚Sympathien‘ gab, verspielst Du sie hiermit KOMPLETT!“

Apell an RTL nutzlos

RTL scheint das nicht wirklich zu jucken:
Der Schlagersänger darf uns trotzdem weiterhin am Bildschirm angrinsen. RTL twitterte als Reaktion auf den KZ-Vergleich wie folgt:
„Wir lassen uns eine erfolgreiche Show nicht von einem Verschwörungstheoretiker zerstören. Die 13 Castingfolgen waren abgedreht, bevor M.W. seine befremdlichen Aussagen tätigte. Nach den Castingepisoden spielt er keine Rolle mehr – weder bei #DSDS noch bei RTL.“

Da drängt sich ein anderer Verdacht auf:
Das Um- und herausschneiden des Wendlers ist schlichtweg zu aufwändig. Und wen interessiert schon die „Zeitung von gestern“? Heute wird darin höchstens noch der Fisch eingewickelt …

Nun denn, die Zuschauer haben es selbst in der Hand. Wegschalten, die Sendung mit dem Verschwörungstheoretiker boykottieren – das tut RTL wirklich weh!
Anders wird es wohl nicht gehen.

Titelleistenbild: Hermann Niesig
(ikc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + 6 =