England: Wird „Wir beneiden Dich nicht“ zum Boomerang?

Letztes Update: 7. April 2021, 10:52

Englands Spott schlägt ins eigene Lager zurück

Am 24. Februar titelte die BILD mit der Schlagzeile „WE BENEIDEN YOU!“ – damit bezog sich die BILD auf den Impf-Erfolg in Großbritannien. Das war keine Häme, sondern durchaus ernst gemeint! Viele britische Medien griffen die Schlagzeile auf und eruierten das deutsche Impfversagen.

Die britische SUN konnte sich in Häme und Spott kaum “sattschreiben”. In Hinsicht auf das EU-Impfversagen kam dann prompt die Schlagzeile “Wir beneiden dich nicht” – gefolgt von weiteren Jubelparolen wie „Losgelöst von den Fesseln des bürokratischen Haufens (Anm. ‘Haufen’=EU) schlugen wir UNSERE Handtücher zuerst auf die Sonnenliegen von AstraZeneca, Pfizer und Moderna“. Jetzt freuen sich die Briten auf einen schönen Sommer «wie 1966»*. (Der gesamte BILD-Artikel hier.)

*(1966 schlug England im Finale die deutsche Mannschaft mit 4:2 nach Verlängerung – übrigens der einzige WM-Erfolg der Engländer – Deutschlands WM-Bilanz dürfte ja bekannt sein. )

Karma is a bitch

Wie teaserte die SUN damals ihren Artikel an?: „Die meisten von uns kennen eigentlich nur ein einziges Wort auf Deutsch: ‚Schadenfreude‘“. Nun sieht es so aus, als wenn die Schadenfreude der SUN in Kürze mit Volldampf zurückkommt. Aktuell steigen in einigen Regionen (London und die Midlands) die Fallzahlen! ‘Nope, this is not to beneiden …

„Es gibt einigen Grund zur Sorge, dass unser hart erarbeiteter Fortschritt sich verlangsamt und sich in einigen Regionen sogar umkehrt“

(Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock)

Großbritannien hat eine aktuelle Inzidenz von 74,3 – Deutschland liegt bei 64,7. Die Impfquote der “Erstimpfungen” liegt in England bei 30,17 Prozent (Deutschland 5,24) und bei den vollständigen Impfungen bei 1,24 Prozent (Deutschland 2,64). Ob es bei solchen Zahlen sinnvoll war, dass Boris Johnson die Stufenöffnung vollzog, sei dahingestellt. Vor dem Hintergrund, dass Großbritannien allerdings kein EU-Mitglied mehr ist, blieb ihm wohl gar nichts anderes übrig. Trotz hoher Impfquote bei den Erstimpfungen kein wirklicher Grund zum ‘beneiden you’.

Weitere Stufenöffnung steht bevor

Am 29. März ist die nächste Lockerung geplant: Die Osterferien beginnen dann in UK und die Briten dürfen sich wieder draußen treffen. Sechs Menschen aus zwei Haushalten sind hier die Grenze – das gilt auch für Privattreffen. Ostern kann also wieder richtig fröhlich gefeiert werden – so richtig frei und unbeschwert … Johnson will unbedingt einen weiteren (es wäre der vierte) Lockdown verhindern – ein ‘Zurück’ (Beschränkungen) ist für Johnson keine Option mehr. Allerdings könnte aus der ‘Option’ in Kürze ein Zwang werden.

Im Netz berichten User außerdem, dass die Wirklichkeit in England etwas anders aussieht. «Die Straßen seien voll wie eh und je, keine Abstände, keine Masken! Ziviler Ungehorsam ist in England Pflicht!»

Wir könnten nun sagen

“WE BENEIDEN YOU – NOT ANYMORE!”,

aber wir sind ja nicht die SUN …

(ikc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × drei =