Steakhauskette MAREDO insolvent

Letztes Update: 3. Februar 2021, 10:24

MAREDO bereits seit März 2020 insolvent

Bereits im März 2020 hat die Steakhaus-Kette Maredo einen Insolvenzantrag gestellt. Obwohl der Antrag schon gestellt war, hat die Steakhaus-Kett dann trotzdem staatliche Corona-Hilfe beantragt. Nach eigenen Angaben wurde die Hilfe jedoch abgelehnt.

Staatliche ‘Sanierung’?

Dies klingt auch –ehrlich gesagt– verständlich. Wenn ein Unternehmen bereits Insolvenz beantragt hat, dann ist es unwahrscheinlich, dass sich der Staat im Rahmen der Corona-Hilfe zur “Sanierung” heranziehen lassen wird.

Hart aber …

Grundsätzlich ist es ein herber Schlag für die Kette – immerhin sind nun fast 950 Mitarbeiter von der Insolvenz betroffen. Allerdings muss man auch ganz klar sehen, dass Corona-Hilfen eben keine Rettungsschirme für bereits insolvente Unternehmen sind. Übrigens: Der Konkurrent Vapiano ist 2020 ebenfalls in die Insolvenz gegangen.

Titelleistenbild: Steak von Vorarlberger Botschaft auf Pixabay
Montage: IKC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × eins =