Lehrer/Erzieher: Sachsen will mit Impfung beginnen

Kabinettssitzung brachte Ergebnisse

Dresden – Die heutige Kabinettssitzung machte es nun klar: Wie bereits berichtet, werden Grund-, Förderschullehrer in Schulen sowie Erzieher und Mitarbeiter von Kindergärten eher geimpft als ursprünglich vorgesehen, so Gesundheitsministerin Petra Köpping (62, SPD). Die Länder hatten sich bereits gestern mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40, CDU) darauf geeinigt.

“Gruppenaufstieg”

Die Lehrer und Erzieher rücken somit in die Priorisierungsstufe 2 auf und sollen vorrangig mit AstraZeneca geimpft werden. Aktuell liegen in Sachsen ca. 70.000 Dosen davon unverimpft bereit, so Petra Köpping. Die Termine sollen noch in dieser Woche angeboten werden.

Wermutstropfen

„Es wird alles versucht, damit wir das Portal bereits am Donnerstag öffnen können“

so Gesundheitsministerin Köpping.

Nun wissen wir ja leider, wie ‘zuverlässig’ in der Vergangenheit die Software und Portale von Sachsen liefen (Stichwort: LernSax, oder ‘Buchungsportal zur Impfterminvergabe’). Und Petra Köpping betont, dass sei «rein technisch noch eine große Herausforderung.» Hier könnte sich die nächste Enttäuschung abzeichnen …

Titelleistenbild: René Deutscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − neun =