Letztes Update: 2. Mai 2021, 10:10

Noch schnell Goldregen für Beamte

Die gesamte Regierung steht ab September vor einer Kabinettsumbildung. Da ist es natürlich ‘begrüßenswert’, wenn die Beamtenstellen gesichert – bzw. sogar hochdotierte Beamtenstellen eigens neu geschaffen werden!

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (62, CDU) warnte noch zu seiner Zeit als Kanzleramtsminister (vor vier Jahren), solche extremen Beförderungen dringend zu unterlassen. Per Rundschreiben erwartete Altmaier eine „besondere politische Zurückhaltung“!

Und genau dieser Wirtschaftsminister, der aktuell die Wirtschaft am ganz langen Arm verhungern lässt …, der den Verbänden ständig nur “zu Munde redet” und dann kein Rückgrat zeigt – genau dieser Peter Altmaier hat in den letzten vier Jahren sage und schreibe ACHTZEHN zusätzliche “B-Stellen” geschaffen! Die Besoldung für diese B-Stellen liegt für die Stufe B3 bei 8.305 Euro pro Monat und bei B6 sogar bei 9.857 Euro.

Eine absolute Maßlosigkeit

Die Stelleninhaber können sich freuen – satte Pensionen und Unkündbarkeit sind mit diesen Stellen verbunden – während in der Republik Traditionsunternehmen schließen müssen, Kleinunternehmer um Hartz-4 betteln und Soloselbstständige völlig den Berg runterfallen. Zuständig für die Unternehmen ist… der Wirtschaftsminister Peter Altmaier!

Die Regierung muss sich über ihre “Beliebtheit” nicht wundern. “Masken-Raffkes”, Filz und Mauscheleien bis hin zu einem ‘Ankündigungs-Minister’ mit der “Vier-Millionen-Villa”, dessen Kaufpreis er sogar per Gericht in der Medienberichterstattung verbieten lassen wollte! Denn der Kauf in der Corona-Zeit war in der prekären Lage vieler Menschen “etwas unsensibel” gewählt! Das Oberlandesgericht Hamburg entschied aller unmissverständlich und sehr deutlich, dass Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Berichte über seine Immobilienkäufe hinnehmen muss!

Sich die Taschen vollstopfen und sonst nur eine beispiellose Chronik des Versagens vorweisen zu können reicht eben nicht mehr aus, um im Volk Vertrauen zu erhalten!

Titelleistenbild: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + acht =