Letztes Update: 28. April 2021, 14:39

Freiheiten Geimpfter auf der Kippe?

Bei einer Rede vor dem Europarat erwähnte Angela Merkel hinsichtlich des “Impfpasses”, dass man in der Frage zu “Rechte von Geimpften” auch Mutationen berücksichtigt muss.

Mit dieser Aussage stellt Merkel deutlich klar, dass die Rechte von geimpften Menschen genau geprüft werden müssen, da die Mutationen unter Umständen einen ‘Sonderstatus’ nicht hergeben! Die von Jens Spahn angekündigten “Freiheiten Geimpfter” steht demnach auf wackeligen Beinen.

„Es sei möglich, dass Geimpfte nicht gegen neue Virus-Varianten sicher sind“

, so Merkel in ihrer Rede.

Über das Ziel hinaus?

Bislang ist es so, dass eine Impfung die Menschen deutlich vor schweren Krankheitsverläufen schützt! Die Entlastung des Gesundheitssystems ist somit als unbedingt gegeben zu sehen. Auch Todesfälle gehen deutlich zurück. Das zeigt klar die Altersgruppe der Ü80-jährigen, die bereits eine hohe Impfquote aufweist.

Wenn Angela Merkel nun die Freiheit der Geimpften in Frage stellt, obwohl die Impfungen nachweislich ihren Zweck erfüllen, muss man sich langsam ernsthafte Sorgen machen …

Titelleistenbild: Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − fünfzehn =