Lockerungen in Sachsen: Volle Verwirrstrategie

Letztes Update: 8. März 2021, 17:59

«Neues aus der sächsischen Würfelbude»

Nun doch Lockerungen?

Herrgott nochmal … In der vorangegangenen Woche betonte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) erneut, dass Osterurlaub gestrichen sei. Weiterhin verteidigte er seine Linie der “vorsichtigen Öffnung” des Handels. ‘Click&Collect’ hatte Sachsen als letztes Bundesland erst am 15. Februar eingeführt – auch hier herrschte Verwirrung (IKC-Artikel).

Ab 08. März ‘Click&Meet’

Nun lässt Michael Kretschmer verlauten, dass ab dem 08. März ‘Click&Meet’ eingeführt wird. Kunden können dann online “Termine” zum shoppen im Geschäft vereinbaren und bekommen ein festes Zeitfenster zum shoppen.

WIE SOLL DAS GEHEN?

Wir konstruieren mal eine Verfahrensweise zu den Lockerungen “Click&Meet”:
Die Kunden bekommen reservieren online und erhalten eine “Kennziffer”. Beim Eintreffen wird dem Kunden dann ein ‘Ticket’ (ähnlich eines Parktickets) ausgehändigt, auf dem die Kennziffer und “Ablaufzeit” steht? Dazu wäre dann ein Sicherheitsdienst notwendig, der alle Kunden ständig kontrolliert („Ihr Ticket bitte!“) – man muss ja lückenlos die ‘Shopping-Berechtigung’ nachverfolgen können. Man stelle sich mal MediaMarkt, Hornbach, Saturn, etc. vor, wo dann (anhand der Ladenfläche) ca. 50-100 Kunden unterwegs sind, ständig in Bewegung. Wer will da den Überblick behalten?

Und erneut verlassen Worte den Mund, bevor zu Ende gedacht wurde!

Hotels sollen früher öffnen

Nun zu den Lockerungen bei Hotels: Plötzlich sollen auch die früher öffnen! Warum, wenn doch “kein Osterurlaub stattfinden wird”?

„Wir haben jetzt die Chance, ‘es’ (Anm.: gemeint ist das Virus) auszutreten oder wir werden die nächsten Monate verharren. Das ist auch die Frage, die wir uns Ostern stellen müssen“,

(Michael Kretschmer am Mittwoch in der ARD)

Kretschmer knüpft nun die Hotel-Öffnungen an die Schnelltests. Dass diese kommen sollen, war bereits schon letzte Woche (z. B. meldete “aponet” dies bereits am 16.Februar) bekannt – die Woche, in der Kretschmer erneut den Wegfall des Osterurlaubs bekräftigte und Lockerungen noch weitgehend ausschloss. Kretschmers Wiederholung der Absage kam live einen Tag später bei «Maischberger. Die Woche» in der ARD. Offensichtlich erreichen aktuelle News die Staatskanzlei ‘verzögert’ …

Merkel kassierte Schnellteststart, Kretschmer kommuniziert ‘ungelegte Eier’

Die Umsetzung und Abwicklung der Schnelltests ist noch gar nicht in trockenen Tüchern! Das ist einer der Gründe, warum Jens Spahn mal wieder von Merkel zurückgepfiffen wurde. Doch der sächsische Ministerpräsident stürmt ‘im Jagdgalopp’ mit Lockerungen vor.

Und bei der bisherigen ‘Zuverlässigkeit’ der Politik (nicht nur aus Berlin), wäre eine vernünftige Zurückhaltung mehr als angebracht! Dass wir uns da richtig verstehen: Wir sind dankbar für alles, was das Leben wieder Richtung ‘Normalität’ bringt. Und doch müssen wir erneut betonen, dass verwirrende und vorschnelle Kommunikation die Bürger verunsichert und letztendlich ‘auf die Zinne’ bringt.

Und Kretschmer macht genau das, was er bisher immer tat: Er kommuniziert ‘ungelegte Eier’ – und darf dann in Kürze wahrscheinlich erneut alles umschmeißen!

Wir warten schon gespannt …, wenn es dann heißt: „Neues aus der sächsischen Würfelbude“.

Titelleistenbild: Arek Socha auf Pixabay
(Montage: IKC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 3 =