Lockerungen in Deutschland brandgefährlich

Griechenland zeigt, wie es nicht geht

Im Januar hatte Griechenland die “große Infektionswelle” gebrochen, die Inzidenz lag deutlich unter 100 – so wie Deutschland.

Griechenland hat darauf hin gelockert – so wie es nun einige Länder (gegen den Willen der Kanzlerin) Deutschlands es auch wollen.

Griechenland war übermütig und hatte die britische Mutation nicht bedacht! Nun muss der Großraum Athen in den dritten Lockdown, die Infektionen mit der Variante B.1.1.7 haben sich explosionsartig ausgebreitet.

Genau hingucken und lernen

Viele Bundesländer in Deutschland sind im “Pandemie-Frust”, das ist auch mehr als verständlich. Aber das Beispiel Griechenland zeigt eindrucksvoll, was eine frühzeitige und unvorsichtige Lockerung bringen kann, nur damit die Politik ‘ihre Ruhe’ aus den Bürgerreihen bekommt!

Eins ist klar: Wenn vorzeitige Lockerungen zu einer dritten Welle führen, steht erneut ein harte Lockdown vor der Tür. Was dann bei den Bürgern passiert, möchte sich das IKC nicht mal ansatzweise ausmalen …

Griechenland wird überrollt

Aktuell wurden bereits 403 Fälle der Mutation in Griechenland registriert, so der Chef der nationalen Gesundheitsbehörde (Eody), Panagiotis Arkoumaneas. Arkoumaneas geht sogar davon aus, dass die britische Variante das gesamte Infektionsgeschehen der kommenden Monate in Griechenland beherrschen könnte.

Das sollte Deutschland keinesfalls ‘nachmachen’!

Titelleistenbild: Michelle Maria auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − zwölf =