Letztes Update: 30. April 2021, 22:34

[UPDATE]
Mittlerweile hat sich nun Linda Zervakis selbst zu Wort gemeldet und betont ausdrücklich, dass die Medien-Berichte falsch sind! Es gibt keinen Groll zwischen ihr und dem NDR!

Ihr Statement im Wortlaut bei Instagram:

„Falls ihr, wie von Bild verbreitet, von einem Zerwürfnis zwischen mir und dem NDR gehört haben solltet, vergesst es. Das hat mein Management gestern auch der Bild auf Anfrage mitgeteilt ‚…es gibt kein Zerwürfnis‘. Warum die das in ihrer Berichterstattung unterschlagen haben, wissen wohl nur die Damen und Herren in der Bild-Redaktion.“


 

Ignoranz der Führungsebene?

Dieser ‘Abgang’ hat mediale Wellen geschlagen: Nach neun Jahren “Tagesschau” – wurde Linda Zervakis (45) am 26. April verabschiedet. Es gab einen Blumenstrauß und eine Flasche ‘Ouzo’ für die Deutsch-Griechin.

Nun kristallisiert sich heraus, dass der Fortgang von Linda Zervakis nicht so “friedvoll” war, wie es sich anfangs darstellte. Wir möchten allerdings gleich vorwegschicken, dass die Information nicht von Linda Zervakis selbst stammt, diese verhielt sich bis heute stets professionell und sehr diskret! Die Information stammt von einem Produktions-Mitarbeiter, wie die BILD berichtet.

Linda Zervakis
Klick vergrößert (© Linda Zervakis 2013, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons)

Zervakis selbst ließ verlauten: „Für mich ist jetzt einfach der Zeitpunkt gekommen, tatsächlich auch nach 19 Jahren im NDR, einfach nochmal etwas Neues auszuprobieren, bevor ich zu alt dafür werde.

Kein Werfen mit “Katzendreck”, kein Nachtreten – absolut professionell.

[Ironie On]
Allerdings hat Linda Zervakis eine ‘Bestechung’ von ProSieben zugegeben: „Ich bekam eine Gyrosplatte deluxe.“ Gut, das ist nachvollziehbar, dass man hier schwach wird …
[Ironie Off]

Der Stein des Anstoßes

Demnach stellte Zervakis zum Jahreswechsel dem NDR-Programmchef Frank Beckmann ein Konzept für eine eigene Sendung vor. Dieses Konzept wäre auch eine Festigung von Zervakis im TV gewesen. Auf eine Reaktion konnte Zervakis aber lange warten – es kam “fast” keine! Denn Frank Beckmann meldete sich dann kurze Zeit später doch bei Zervakis. Allerdings nur, um sie auf einen Versprecher bei der ‘Tagesschau’ hinzuweisen! Ihr Konzept hingegen wurde weiterhin totgeschwiegen.

Für Linda Zervakis war dies ein deutliches Zeichen! Sie zog die Reißleine und kehrte dem NDR den Rücken zu – und ProSieben griff sofort zu!

Für ProSieben war das die Gelegenheit, eine erfahrene Moderatorin ins Team zu holen, da der Privatsender sich eh gerade etwas ‘seriöser’ (“Diversität”) präsentieren möchte.

Wir wollen uns an große Themen wagen und Dinge einordnen, die kompliziert erscheinen“, betont ProSieben-Senderchef Rosemann.

Und dass nun auch noch parallel Matthias Opdenhövel die ARD verließ, passte wie die Faust aufs Auge – denn auch hier hat ProSieben bereits zugegriffen! Und nun werden Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel gemeinsam eine Sendung bei ProSieben bekommen.

Zervakis & Opdenhövel. Live.” Natürlich zur besten Sendezeit: 20:15 Uhr – satte zwei Stunden/wöchentlich. Starten wird die Sendung ab Herbst 2021 – natürlich (wie der Titel verrät) Live!

So kann’s gehen – wenn nach neun Jahren der ‘Haussender’ NDR die übliche “öffentlich-rechtliche Ignoranz” an den Tag legt, greifen andere schnell zu. Und nicht selten wachsen aus Konstellationen TV-Gesichter heran, die man nicht mehr missen möchte. im Übrigen ist der NDR auch jahrelang für den ESC (Eurovision Song Contest) zuständig – die ‘Kompetenz’ ist uns also seit Jahren gut bekannt

Wir erinnern uns da gerne an Birgit Schrowange: Einst von 1983 bis 1994 als Ansagerin im ZDF tätig, wechselte sie dann im Oktober 1994 zu RTL – der Rest ist Fernsehgeschichte (z. B. “Extra – Das RTL-Magazin”).

Nun … vielleicht hätte Frank Beckmann ein wenig mehr ‘Zuhören’ gut getan! Wir beobachten nun gespannt seine künftigen ‘Innovationen’ beim NDR … 

Titelleistenbild: Linda Zervakis 2013, cr He&Me, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Foto im Text: Linda Zervakis 2013, cr He&Me, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons

Anzeigen

Die Doppel-CD zum 75. Geburtstag des Ausnahmekünstlers!

Ab dem 18. Juni 2021 überall erhältlich.

Happy Birthday, Drafi! (CD-Cover)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 17 =