Letztes Update: 18. Mai 2021, 08:11

Karl Lauterbach bei “Hart aber Fair”

Wir erinnern uns, SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (58) ist einer der ganz starken Befürworter der harten Corona-Maßnahmen. Neben Angela Merkel kann man Lauterbach durchaus als “zweiten Solisten im Lockdown-Chor” bezeichnen. So war Lauterbach einer der ersten, der den Lockdown forderte. Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen waren dabei immer probate Lösungen für Karl Lauterbach.

Kehrtwende Marsch!

Die Talkrunde bei “Hart aber Fair” befasst sich diesmal mit dem Thema „Der Sommer wird gut: Aber gilt das schon für alle?“. Und hier verwundert Lauterbach plötzlich:

„Draußen ist vieles möglich, in Innenräumen nicht!“

, so Karl Lauterbach!

Was ist denn plötzlich mit Karl Lauterbach los? Hat er nun doch endlich die Studie der GAeF (Gesellschaft für Aerosolforschung) ‘zur Kenntnis’ genommen? Zum Zeitpunkt der Beschlussfassung der “Bundes-Notbremse” zumindest, wurde der “Offene Brief” der GAeF an die Regierung gekonnt ignoriert! Hier wurden die Bürger ja sogar “gesetzlich verpflichtet”, sich in die Innenräume zurückzuziehen – das Ergebnis in vielen Städten waren haufenweise illegale Privatpartys!

Und nun, wo die Inzidenzen sinken und alle Landkreise und Städte (unter Inzidenz 100) Lockerungen beschließen, mahnt Karl Lauterbach plötzlich zur Vorsicht in den Innenräumen … Wo doch Lauterbach zuvor stets Bauchschmerzen bei dem Thema “Lockerungen” hatte. Insbesondere bei den Trigger-Worten Außengastronomie und -aktivitäten erlitt Karl Lauterbach ja förmlich spontane Hypochondrie.

Sollte es bis jetzt noch Bürger gegeben haben, die sich noch nicht vollends veralbert fühlten, so dürfte es damit nun vorbei sein.

Zeitlich ‘optimierter’ Tinnitus?

Seit Wochen belegen Experten, wo das Infektionsgeschehen wirklich stattfindet (private Innenräume, Arbeitsstätten), und die Regierung hat mal wieder einen temporären Tinnitus auf beiden Ohren. Doch jetzt, wo die Bundesnotbremse in den Städten und Landkreisen den Landesverordnungen weichen muss, werden plötzlich schlaue Bemerkungen konstatiert – die das Trugbild von Kompetenz projizieren soll.

Da kommt einem doch schlagartig die Erinnerung an das “No-CoVid-Papier” des Helmholtz-Zentrums wieder hoch – »stets zu Diensten«.

Immer in Windrichtung bleiben!

Titelleistenbild: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Anzeigen

Die Doppel-CD zum 75. Geburtstag des Ausnahmekünstlers!

Ab dem 18. Juni 2021 überall erhältlich.

Happy Birthday, Drafi! (CD-Cover)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =