Letztes Update: 9. April 2021, 10:43

Osterzgebirge Sächsische Schweiz sinkt

Das ist bemerkenswert! Während die Kanzlerin, Karl Lauterbach, Drosten und Co. permanent den “harten Lockdown” als ‘Maß aller Dinge’ fordern, widerspricht das Infektionsgeschehen im sächsischen Osterzgebirge diesem!

Der LK Sächsische Schweiz – Osterzgebirge hat genau die selben Beschränkungen, wie z. B. Dresden oder Leipzig. Während Dresden und Leipzig langsam in der Inzidenz steigen, fällt die Inzidenz im Osterzgebirge signifikant! Am 05.April lag der Wert des Osterzgebirges noch bei -166-, seit dem fällt es stetig. Am heutigen 09. April liegt die Inzidenz “nur noch” bei lediglich 76,1. Die geringe Meldefrequenz der Gesundheitsämter (Osterferien) ist dafür keinesfalls der Grund – denn dann dürfte es keine regionalen Fallrichtungen geben (auf/ab).

Hat der Lockdown nicht den propagierten Einfluss?

Das IKC vermutet nun einen ganz anderen Grund in der Entwicklung der unterschiedlichen Infektionsgeschehen. Die Umsetzung der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung!

Offensichtlich spiegelt sich die ‘Pandemiemüdigkeit’ in den dichter bevölkerten Kreisen/Städten im Infektionsgeschehen deutlich wider. Wenn in größeren Städten die Einhaltung der Abstandsregeln, häuslichen Treffen und Schnelltestumsetzung nicht verantwortungsbewusst umgesetzt wird, dann hat das seine entsprechenden Konsequenzen.

Es zeigt sich also ganz deutlich, dass die bereits bestehenden Maßnahmen durchaus zum Eindämmen des Infektionsgeschehens geeignet sind – sie müssen aber eben auch umgesetzt werden! Das Osterzgebirge ist nicht besonders streng in seinen aktuellen Maßnahmen. Der Landkreis setzt die Corona-Schutzverordnung in gleichem Maße um, wie es Dresden und Leipzig tun. Dazu gehört insbesondere die Öffnung des Einzelhandel mit der gekoppelten Schnelltestpflicht.

Die erfolgreiche Bekämpfung der pandemische Lage ist demnach eine Frage der Vernunft der Bürger – das zeigt sich gerade im Osterzgebirge beispielhaft. Und das Verhalten der Bürger in Dresden, insbesondere in der ‘Äußeren Neustadt’, verläuft weiterhin konträr zu den Maßnahmen. Es trägt noch immer kaum ein Mensch eine Maske in der Öffentlichkeit (gem. Schutzverordnung besteht die Pflicht “unter freiem Himmel”) und die Bürger reiben sich auf engen Fußwegen aneinander, aber das hatten wir ja schon

Herr Kretschmer wäre nun wirklich mehr als gut beraten, wenn die Umsetzung der Verordnung auch entsprechend durchgesetzt wird!

Wir wiederholen es gerne zum ‘drölfzigsten’ Mal: Michael Kretschmers Parole „Ich vertraue auf die Vernunft der Bürger“ hat längst seine Gültigkeit verloren!

Titelleistenbild: René Deutscher

Anzeigen

Die Doppel-CD zum 75. Geburtstag des Ausnahmekünstlers!

Ab dem 18. Juni 2021 überall erhältlich.

Happy Birthday, Drafi! (CD-Cover)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 1 =