Impfchaos: Jens Spahn sorgt weiterhin für “Unmut”

Heute “Gesundheitsminister-Schalte”

Jens Spahn ‘trifft’ sich heute um 15:00 Uhr (Video-Schalte) mit seinen Länder-Kollegen. Beraten wird über das genaue Datum und auch die Verteilung der Impfstoffdosen – wie viel Impfstoff geht in die Testzentren und wie viel zu den Hausärzten? Sozusagen ein ‘Impfchaos-Gipfel’ …

Allerdings will Spahn die endgültige Entscheidung wohl in die MPK am 22. März ‘verlagern’. Der Ankündigungs-Minister befürchtet wohl (zurecht), keinen Konsens zu erhalten, da die Länder zu unterschiedliche Meinungen in dieser Thematik haben. Frei nach dem Motto: «Das delegieren wir an die Landeschefs ab, sollen die sich doch die Köppe einhauen …»

Das IKC vermutet allerdings vielmehr, dass Spahn einfach den Kopf aus der Schusslinie nehmen will, da ein Beschlussentwurf von ihm am Montag bereits kritisiert wurde!

Impfchaos – Es hört nicht auf …

Am Montag hatte sich der ‘entlassungsreife Ankündigungs-Minister’ bei einer Schalte der Gesundheitsminister erneut einen Eklat geleistet. Spahn soll einen ‘überraschenden’ Beschlussentwurf eingebracht haben, wonach Impfzentren und mobile Impfteams ab April deutlich weniger Impfdosen pro Woche erhalten sollen als die dann (geplant) in die Impfkampagne einbezogenen Hausarztpraxen. So sollen die Impfzentren nur noch 1,25 Millionen erhalten – die rund 75.000 Hausarztpraxen hingegen 2,7 Millionen Dosen. Rechnet man sich das allerdings mal aus, stellt man fest, dass somit auf jede Praxis lediglich 36 Dosen entfallen, was ein Witz sein dürfte – zumindest solange, bis die Liefermengen der Impfstoffe nicht erheblich steigen. ‘Fortschritt’ ist anders …Das Problem liegt also wie bisher in der Impfstoffknappheit. Das Impfchaos bleibt bestehen.

Spahns Entwurf sorgte für große Verärgerung bei den Landesministern!

„Spahn hätte ja erstmal fragen können, wie die Planungen sind, und dann hätte man gemeinsam eine Lösung finden können. Der sucht förmlich den Ärger“

so ein Zitat eines Teilnehmers laut Business Insider.

Titelleistenbild: Angelo Esslinger auf Pixabay

(ikc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + zehn =