GNTM: Jacky Wruck (Siegerin 2020) kündigt Vertrag

Letztes Update: 5. April 2021, 15:10

Papa Klum: Die nächste Kündigung flattert ins Haus

Mittlerweile scheint es fast eine “Disziplin” der GNTM-Modelle zu werden. Man geht in die (IKC-Meinung) überflüssige Modelshow und erlangt Medienpräsenz. Ok, also in diesem Punkt zumindest nicht ganz ‘überflüssig’. Anschließend legt “Papa” Günther Klum den Modellen seinen Vertrag der Familien-Agentur “ONE eins fab Management” (Vertreten durch ‘Heidi Klum Verwaltungs-GmbH’) unter die Nase und die Modelle erwartet nun die ‘Top-Aufträge’ – oder (offensichtlich) nicht …

Die Kündigungsliste wird länger

Nun hat sich die Vorjahressiegerin Jacky Wruck (22) mithilfe ihres Rechtsanwalts ebenfalls aus dem Vertrag gelöst und verlängert die ‘Absprung-Liste’.

„Im Auftrag von Frau Jacky Wruck haben wir ihren Arbeitsvertrag mit der Heidi Klum GmbH & Co. KG / ONEeins fab Management einseitig beendet. Frau Wruck wird weiterhin als Model und Darstellerin tätig sein, dankt ihrer Familie und ihren Freunden für die Unterstützung und freut sich auf ihre Zukunft.“

(Rechtsanwalt David Gappa I Port7 Rechtsanwälte I port7.de)

Interessant: Günther Klum weiß nichts von einer Kündigung. „Wir wissen nichts von einer Kündigung und werden rechtliche Schritte dagegen einlegen.“, so Klums Anwalt.

Damit reiht sich Jacky Wruck in eine lange Liste von Vertragslösungen/Kündigungen ein. Darunter bereits Modelle wie Stefanie Giesinger, Elena Carrière, Alisar Ailabouni, Luisa Hartema, Louisa Mazzurana, Viktoria Lantratova, Hana Nitsche und auch Jana Beller.

Bereits 2013 sagte Neele Hehemann in einem Interview mit der “BUNTE.de”:

„Die Jobs, die man über „GNTM“ bekommt, sind ja schon sehr kommerziell. Damit konnte ich nichts anfangen, und natürlich habe ich da auch keine Jobs bekommen. Dazu kommt, dass Herr Klum, dem die Agentur ja gehört, unglaublich unsympathisch ist.“

Auch andere Modelle beklagten die Zusammenarbeit zwischen Agentur und Modellen.

GNTM ist eine Geldmaschine für die Produzenten

Wir haben bereits darüber berichtet, dass GNTM lediglich für die Produzenten lukrativ ist. Die Modelle selbst ‘verhungern’ hinsichtlich einer wirklichen Modellkarriere. Im Laufe der Jahre scheint sich dieses Blatt nun zu wenden. Die Modelle haben erkannt, dass sie GNTM als Sprungbrett nutzen können. Man muss nur die Zähne zusammenbeißen und die sich ewig wiederholenden Disziplinen über sich ergehen lassen: Umstyling, Nacktshooting und neuerdings ja auch ‘Nacktwalk’ … – was allerdings das Familienministerium auf den Plan rief!

Lange Zeit galt wohl das Motto für die “Meeedchen”: «Mitmachen, Vertrag beenden und dann professionell loslegen»

Übrigens: In diesem Jahr gibt es für die Gewinnerin keinen Modelvertrag mehr mit der Agentur von Günther Klum! Der Grund dafür ist (noch) nicht bekannt …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =