‘Gebt Corona ab – Ihr könnt es nicht!

Letztes Update: 15. April 2021, 13:29

MEINUNG
Es war einmal vor langer Zeit …

Corona 2020 – Im März 2020 kam der erste Lockdown. Damals glaubten wir der Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU), dass “wir” es schaffen können – mit Disziplin und der Bereitschaft unser Leben einzuschränken … für das Wohle des Volkes. Wir akzeptierten geschlossene Läden, den Wegfall von Sport und sogar die Einschränkung unserer (für viele) Selbstständigkeiten (Soloselbstständige, Kleinunternehmer).

Die Kanzlerin war präsent, wendete sich immer wieder an das Volk und sprach Mut zu. Die Impfstoffforschung gegen ‘Corona’ läuft auf Hochtouren – wir könnten schon im Herbst ein wirksames Vakzin haben! Die Hoffnung der Bürger stieg – es gab eine Perspektive. Die Zustimmung des Volkes zu dieser Regierung lag bei 74 Prozent (Sommer 2020) – das Regierungsvertrauen lag auf hohem Niveau. Die Bundesregierung wollte alles unternehmen, was nötig sei, um die Corona-Folgen zu mildern und den Unternehmen Liquidität zu garantieren – immerhin erkannte die Kanzlerin die „größten Herausforderungen seit dem Zweiten Weltkrieg“!

Und immer wieder betonte die Regierung:

„Die Verhängung von Ausgangssperren gilt als letztes Mittel!“

Diese Corona-Regierung ist ein Totalausfall

Es ist ein Jahr vergangen … und wir stehen vor dem dritten Lockdown! Die Bundesregierung hat versagt… Die über all die Jahre eigens geschaffene Bürokratie hat die einfachsten Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie verhindert und der deutsche Gesetzesdschungel stoppt Verordnungen in Nachhinein. Sowohl führende Epidemiologen und renommierte Virologen wurden konsequent ignoriert – stattdessen verlässt man sich auf Teams, die seit Monaten versagen!

Die Impfstoffbeschaffung wurde ein Desaster historischen Ausmaßes! Es wurde zu spät und zögerlich bestellt und auch zu wenig. Trotz aller ‘Beschwörungen’ hat die Regierung selbst das Ausmaß der Pandemie offensichtlich unterschätzt. Oder es war sogar der fiskale Gedanke ausschlaggebend. «Erstmal ‘kostengünstige’ Lösungen versuchen: AHA-Regeln und Ladenschließungen …» Die Impfstoffbestellung wurde eine ‘flankierende’ Maßnahme – keinesfalls aber das “Maß aller Dinge”. Wie sonst soll man es sich sonst erklären, dass eine Bundesregierung das einzig probate Gegenmittel gegen ein Virus auf ‘die lange Bank’ schiebt? Insbesondere, wenn man bedenket, wie die EU mit den Herstellern an den Preisen feilschte. Es gibt Länder, die –im Vergleich zur EU– für eine Dosis Impfstoff mehr als das Doppelte zahlen!

Zwischenzeitlich ist auch in der Bundesregierung die Pandemiemüdigkeit angekommen … Wirtschaftshilfen klemmen aufgrund von ‘Zuständigkeits-Inkompetenz’, Dilettantismus in Bezug zur IT-Sicherheit und internem Macht-Gehabe zwischen den Koalitionspartner (Scholz, Altmaier).

Der Wirtschaftsminister selbst klopft eine hohle Phrase nach der anderen, Wirtschaftsverbände beklagen die leeren Versprechen … und es passiert NICHTS! Ganz im Gegenteil … die ohnehin schon völlig verspäteten ‘Corona-Hilfen’ müssen gestoppt werden, weil Betrüger auf simpelste Art und Weise die Leistungen abgreifen konnten – obwohl Altmaier und Scholz diese Brisanz kannten! Wirtschaftsminister Peter Altmeier (62, CDU) fragte 2020 sogar explizit den Finanzminister Olaf Scholz (62, SPD), ob ein Konten- und Datenabgleich mit den Finanzministerien nicht ratsam sei? Scholz sah damalig “keine Notwendigkeit …”.

Und was macht die EU in der Zwischenzeit? Sie exportieren Impfstoff in mehr als 31 Länder weltweit … über 25 Millionen Dosen allein im Februar 2021 … auch in die USA und Großbritannien. Letztere sind dann genau die, die nun “ihre Handtücher auf die Liegen von AstraZeneca” ausbreiten wollen … “Wir beneiden dich nicht” war das englische Motto. Mittlerweile hat die EU dem einen Riegel vorgeschoben und Exportstopps verhängt. Und nun tobt der Brite und wettert gegen die EU, wie man es wagen könne … und die USA lehnen es ab, Impfstoff an die ‘unterversorgten’ Länder abzugeben, obwohl das Vakzin (AstraZeneca) noch nicht einmal in den USA zugelassen ist!

Stresstest und Leistungsfähigkeit

Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, wer in dieser „größten Herausforderungen seit dem Zweiten Weltkrieg“ taugt – und vor allem, wer nicht! Phrasendrescher, Impfvordrängler und ‘Masken-Raffke’, die sich in unkontrollierten Gier-Anfällen das Revers ihres Anzuges vollsabbern. Minister, die sich von einem Gipfel zum anderen hangeln und leere Versprechungen an die Wirtschaft rausfeuern. Oder die Minister, die vollmundig irgendwelche Corona-Schnelltests versprechen und förmlich einen wichtigen Beitrag zur “Rettung der deutschen Bevölkerung” verkünden … um hinterher kleinlaut bei der Chefin antanzen müssen, die dann persönlich den längst überfälligen Einlauf vornimmt. Und genau solche Koryphäen stellen sich dann auch noch in der nächsten Bundestagsrunde hin und loben sich selbst, wie toll alles läuft …

Die Kanzlerin indes hat sich vom Volk abgewendet … direkte Ansprachen finde nicht mehr statt, sie nimmt den Menschen überhaupt nicht mehr wahr.

“Impfen. Impfen, Impfen!”

Gestern positioniert sich die Kanzlerin und predigt, wir müssen “Impfen, Impfen, Impfen!”. Selbstverständlich kommt genau diese Forderung zu dem Zeitpunkt, wo die in Aussicht gestellte Liefermengenerhöhung der Impfstoffe endlich in greifbare Nähe rückt. Zuvor war die ‘Merkel’sche’ Devise stets «Vernunft und Abstand halten» bis hin zu ‘nationalen Kraftakten’, die wohl noch „zwei, drei, vier Monate“ dauern werden.

Aber ihre kurz zuvor getroffene Handhabung der Impfstoffverteilung konterkariert ihre Aussage erheblich! Noch immer werden die Impfzentren bevorzugt! Unpersönliche Massenabfertigungshallen, die von vielen Menschen gescheut werden, bekommen erheblich mehr Impfstoff geliefert, als der vertrauensvolle Hausarzt der Bürger. So bekommen die Impfzentren 2,25 Millionen Dosen pro Woche – die ca. 50.000 Hausarztpraxen hingegen lediglich ca. 20 Dosen pro Woche!

Die Corona-Regierung drischt Phrasen, welche sich dynamisch an der aktuellen Situation orientieren, hier ist die Regierung tatsächlich mal spontan. In der Welt der Unterhaltung nennt man so etwas “Stand-Up-Comedy” – in “unserer” Welt gibt es für dieses Totalversagen noch keinen Ausdruck. Und wir wollen keinesfalls die Gedankenbrücke von “(grober) Fahrlässigkeit” und daraus resultierenden gesundheitlichen Schäden schlagen … das wäre ja wirklich nicht angemessen … nicht wahr?

Symbol-/Titelleistenbild: DBT / Achim Melde

Beschreibung Titelbild: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, CDU/CSU, steht während der Regierungsbefragung am 13. Mai 2020 für Fragen der Mitglieder des Deutschen Bundestages zur Corona-Krise und anderen Themen zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 17 =