Facebook: Erneut mehr als 500 Mio. Userdaten im Netz!

Letztes Update: 4. April 2021, 10:47

Gehackte Daten wurden erneut verteilt

2019 haben Hacker mehr als 500 Millionen Userdaten bei Facebook abgegriffen! Die Datensätze beinhalten Userdaten wie z. B. Emailadressen, Telefonnummern, Geburtsdatum und auch der Beziehungsstatus.

Wer sich kürzlich wunderte, warum erneut viele Spam-Mails und SMS (“Dein Paket ist bereit”) auftauchten, der weiß nun, woher die Daten stammen. Zwar wurden bereits 2019 die Userdaten ‘großzügig’ im Internet verfügbar gemacht – nun jedoch sind die Datensätze erneut ins Netz (Hacker-Forum) aufgetaucht!

Facebook-Daten sind aktuell

Die IT-Sicherheitsfirma Hudson Rock entdeckte Daten von ca. 533 Millionen Usern die Nutzerdaten im Web. Man geht davon aus, dass bei dem Großteil der User mit einem Account bei der Social-Media-Plattform auch ihre Telefonnummer publiziert wurden. Die Betrugsversuche, und auch SPAM-Nachrichten werden künftig wohl erneut kräftig zulegen!

Facebook und WhatsApp

Besonders unsensibel sind zu diesem Zeitpunkt die Änderungen der Nutzungsbedingungen von WhatsApp – was zu Facebook gehört. Am 15. Mai müssen User die neuen Nutzungsbedingungen bei WhatsApp annehmen, ansonsten können die User den Messenger nicht mehr (sinnvoll) nutze, siehe hier.

Es ist, wie es ist: Facebook hat erhebliche Probleme mit seiner Vertrauenswürdigkeit! Immer wieder wurden Daten gehackt, entwendet und missbräuchlich genutzt. Bedenkt man nun, dass WhatsApp mehr Freiheiten bei den Userdaten erwartet, kann man nur heftige Bauchschmerzen bekommen!

Letztendlich muss es jeder für sich entscheiden – wir empfehlen dringend den Wechsel zu einem sicheren Messenger!

Dazu empfehlen wir auch unseren folgenden Artikel:

Ist TELEGRAM wirklich ‘unsicher’?

Titelleistenbild: kalhh auf Pixabay

https://pixabay.com/de/users/kalhh-86169/

© kalhh auf Pixabay
Montage: IKC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + 5 =