Donald Trump: Jetzt laufen schon die eigenen Anwälte weg

Letztes Update: 31. Januar 2021, 13:30

Kurz vor Impeachment-Verfahren

Unmittelbar vor dem bevorstehendem zweiten Impeachment-Verfahren gegen den US-Unternehmer (und Ex-Präsident) Donald Trump, haben nun fünf Anwälte seines Teams hingeworfen! Darunter auch Butch Bowers und Deborah Barbier – die ursprünglich das Team von Donald Trump im Senat leiten sollten.

Donald Trump-Arroganz treibt die Anwälte in die Flucht

Offensichtlich hat Trumps “Selbstverliebtheit” mal wieder zum Eklat geführt. Trump wollte den erfahrenen Rechtsexperten die Strategie vorschreiben. Ebenfalls wollte der US-Unternehmer das Verfahren für die Konzentration auf auf die unbegründeten Wahlbetrugsvorwürfe lenken, dessen Erwähnung er seit Monaten nicht müde wird. Das Impeachment-Verfahren befasst sich allerdings nicht mit Herrn Trumps Eitelkeiten, sondern mit (u. A.) dem Aufruf zur Gewalt (US-Capitol) und diversen anderen Vergehen.

Der Zug ist längst abgefahren …

Dass Donald Trump ein solches Verfahren erneut für seine Bühne nutzen möchte, um seine Wahlniederlage als Betrug zu deklarieren, zeugt von erheblichem ‘transacta re’– insbesondere schon aufgrund der Entscheidungen, welche die höchsten Gerichte der Bundesstaaten nu bereits mehrfach getroffen haben. Der Zug ist schon lange aus dem Bahnhof gerollt.

Titelbild: Lisette Brodey auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + sieben =