Letztes Update: 26. Mai 2021, 09:50

Es wird ernst!

Die Ermittlungen der New Yorker Staatsanwaltschaft gegen das Immobilienunternehmen des US-Unternehmers Donald Trump (74) kommen voran! Nun hat die Staatsanwaltschaft von Manhattan hat eine „Grand Jury“ einberufen. Diese wird nun prüfen, ob Trump angeklagt wird. Der Hintergrund ist eine strafrechtliche Untersuchung der Organisation von Donald Trump. Dazu wird die Jury nun in den nächsten sechs Monaten für je drei Tage in der Woche zusammentreffen und sich beraten.

Der Vorwurf

Trump und sein Unternehmen soll den Wert seines Immobilien-Portfolios manipuliert haben! Durch diese Manipulation soll Trump dann Banken und Versicherungsunternehmen betrogen haben. Des Weiteren wird geprüft, ob durch diese Bewertungen Steuervorteile für Trump erzielt wurden. Trump zahlte fast ein Jahrzehnt lang keinerlei Einkommensteuer auf Bundesebene – im Jahr 2016 waren es z. B. lediglich 750 USD, so die “New York Times”.

Bei den Ermittlungen der Jury wird ebenfalls geprüft, ob auch andere Führungskräfte der “Trump Organization” oder gar das Unternehmen selbst strafrechtlich verfolgt werden könnte. Geleitet werden die Untersuchungen durch den Bezirksstaatsanwalt von Manhattan, Cyrus Vance Jr., der bereits zuvor schon vor dem Obersten Gericht in Washington die Herausgabe von Trumps Steuerunterlagen erstritten hatte.

Schweigegeldzahlungen ebenfalls in Ermittlung

Weiterhin prüft Vance auch, ob es Schweigegeldzahlungen an Frauen gab, die aussagten, eine Affäre mit Trump gehabt zu haben. Trump selbst spricht –wie gewohnt– von einer “Hexenjagd” – durch die Demokraten.

Trumps Statement auf seiner Mini-Webseite:

„Das ist die Weiterführung der größten Hexenjagd in der Geschichte der USA. Sie begann an dem Tag, als ich mit der Rolltreppe im Trump Tower runterfuhr (Juni 2015) und geht seitdem weiter. Kein Präsident in der Geschichte musste mit dem zurechtkommen, was ich erlebte. Und dazu habe ich einen tollen Job für unser Land gemacht“ , so Donald Trump auf seinem Blog, den er als Twitter-Ersatz nutzt.

Natürlich wird Donald Trump auch nicht müde, seine albernen “Wahlbetrug”-Geschichten weiterhin zu forcieren.

Da kommt noch mehr …

Letzte Woche wurde ebenfalls bekannt, dass parallel Ermittlungen der New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James nun auch eine mögliche strafrechtliche Komponente beinhalten.

Einige Experten vermuteten bereits, die Ankündigung der “erweiterten Ermittlungen” deuten an, dass in Kürze Anklagen anstehen.

Insgesamt kann sich Donald Trump ‘warm anziehen’ – mittlerweile stehen diverse Verfahren gegen ihn an! Zuletzt hat die CACRC den US-Unternehmer auf fast 23 Millionen USD verklagt, hier unser Bericht dazu:

Donald Trump auf rund 23 Millionen USD verklagt

Titelleistenbild: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Anzeigen

Die Doppel-CD zum 75. Geburtstag des Ausnahmekünstlers!

Ab dem 18. Juni 2021 überall erhältlich.

Happy Birthday, Drafi! (CD-Cover)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − 4 =