Corona: Maßnahmen-Studie

Ferien in Raten

Aktuell ist es in der Diskussion, die Schulferien in Sachsen zu ‘teilen’. Die erste Woche der Winterferien wird dann in die ersten Februar-Woche gelegt und die zweite Woche der Winterferien unmittelbar vor Ostern.

Bevor nun unser MP Herr Kretschmer und Frau Köpping wieder erst einmal nichts machen, um dann möglicherweise unkontrolliert auf den Fluren der Staatskanzlei herumwirbeln, ein wichtiger Hinweis:

Internationale Corona-Studie

Ein internationales Team (Jan M. Brauner, Sören Mindermann und Mrinank Sharma) der University of Oxford hat die Wirksamkeit der unterschiedlichen Corona-Maßnahmen berechnet. Grundlage hierzu waren die gemeldeten Infektionen undd Sterbedaten.

Interessant vor allem dabei war, dass Schulen und Kitas nur max. 10% am gesamten Infektionsgeschehen ausmachen. Und das auch nur, wenn Lehrer und Eltern in den Ferien die Länder unsicher machen, weil sie ihren teuer ersparten Reisedrang nicht bändigen können! Das sind dann meist auch die, die vor wenigen Tagen wahrscheinlich die Skigebiete im Harz, Erzgebirge & Co. stürmten.
Wenn man solche Erwachsenen in den Einrichtungen hat, braucht man sich natürlich nicht wundern. Das Virus wird in Kitas und Schulen nur durch unüberlegte Bewegungsmuster eingebracht.

Im Übrigen tragen Restaurantschließungen auch nur zu einer Reduktion um ca. 25% bei. Am wirkungsvollsten ist das Kontaktverbot (auf 10 Personen).

Den gesamten Artikel (englisch) kannst Du hier lesen.

Titelleistenbild: Alfonso Cerezo auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × drei =