Corona: Dritte Welle oder Entspannung – was denn nun?

Letztes Update: 15. März 2021, 20:21

Dritte Welle? Aktuelle Meinungen reden vom “halbleeren Glas” und “halbvollen Glas”

Mediale Verunsicherung

In Bezug auf die “dritte Welle” überschlagen sich aktuell die gegensätzlichen Aussagen der Experten. Ursprünglich wollte das IKC nicht über die angebliche Aussage von WHO-Experten berichten, dass das Virus an Kraft verliere – das könnte unnötigen Leichtsinn schüren. Nun aber widersprechen sich die Meinungen und stiften Verwirrungen – daher wollen wir das Thema aufgreifen.

Angeblicher WHO-Bericht

Die WHO berichtete angeblich bereits vor einigen Tagen, dass die Pandemie den “Anfang vom Ende” einläutet – das Virus “verliere an Kraft”. In diesem Zusammenhang wurde auch Klaus Stöhr dahingehend zitiert. Stöhr rechne in den nächsten vier bis sechs Wochen mit einer “dramatischen Abnahme der Todesfälle in Deutschland“. Nun hat das ZDF direkt bei Hans Kluge, WHO-Regionaldirektor für Europa nachgefragt – er wurde falsch zitiert!

RKI warnt vor “Dritte Welle”

Dritte Welle: Das RKI warnt bereits:

„Die Bürgerinnen und Bürger müssten im Umgang mit der Pandemie weiter wachsam sein, ansonsten steuern wir in eine weitere, in eine dritte Welle hinein“

(RKI-Präsident, Lothar Wieler)

Thorsten Lehr, Professor für Klinische Pharmazie an der Universität des Saarlandes, sieht ebenfalls eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen “deutlichen Anstieg”, sollten die geplanten Lockerungen im März kommen. Dazu stellte er eine Berechnung an und kommt auf ca. 108.000 Corona-Todesfälle bis Ende September – unter Berücksichtigung des aktuellen Impf-Tempos!

Der für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagene Biontech-Chef Ugur Sahin betont es anders:

„Bis zum Spätsommer sollten wir die Pandemie deutlich besser unter Kontrolle haben, wenn sich genügend Menschen impfen lassen“

Alle Aussagen haben jedoch eine einheitliche Botschaft: IMPFEN!

Das Impftempo ist der Schlüssel

Die gesamte Tendenz und Vermeidung einer “Dritten Welle” der Pandemie hängt vom Impftempo ab, da sind sich ausnahmsweise mal alle Experten einig. Somit richten sich die Augen auf den Bund und die Länder, den zügigen Lieferungen der Hersteller und ganz besonders auf die Bürger und ihre Impfbereitschaft! Gerade die Impfbereitschaft hat in den letzten Tagen wieder abgenommen – der Grund dürfte im mangelnden Vertrauen der Menschen zum Impfstoff von AstraZeneca liegen. Die STIKO (Ständige Impfkommission) reagiert bereits und plant eine neue und überarbeitete ‘Empfehlung’ zu AstraZeneca. Hier würden in Kürze neue Daten vorliegen …

Nicht die Faktenlage verunsichert das Volk, sondern die unterschiedlichen Formulierungen! Manche formulieren ‘warnend’, andere sehen “Licht am Ende des Tunnel” … und schieben erst dann den “Wenn…”-Faktor hinterher.

Die Essenz sagt deutlich aus, dass die Maßnahmen weiterhin sinnvoll sind und verfrühte Lockerungen brandgefährlich sind, wenn die Impfquote nicht ausreichend steigt. Es kommt auf die Vernunft und “Brain 3.0” an.

Titelleistenbild: 12222786 auf Pixabay

(ikc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 11 =