Christian Lindner empfiehlt ‘Tempo-Prämie’

Letztes Update: 1. Februar 2021, 09:26

Impf-Chaos

Noch immer hakt es gewaltig bei der zügigen “Durchimpfung” in Deutschland. Impfstoff-Nachschub ist nicht gesichert, Hotline nicht erreichbar, Online-Portale können faktisch ob der ungesicherten Nachschubsituation nicht zuverlässig Impftermine anbieten und die Impfzentren selbst sind leer.

Christian Lindner präferiert die ‘Kasse’ als Lösung

Nun kommt FDP-Chef Christian Lindner (42) mit dem ‘rettenden’ Vorschlag:

„Viele Ökonomen empfehlen deshalb eine Tempo-Prämie für die Ausweitung der Produktion. Es muss ein Anreiz für die Branche geschaffen werden, zusätzliche Kapazitäten zu schaffen“

Zum Verständnis …

Nur, dass wir uns hier richtig verstehen. Diese Aussage bedeutet also, dass eine höhere Produktionskapazität möglich ist, diese aber ‘unattraktiv’ ist, da ein monetärer Anreiz fehlt? Denn genau das sagt Lindner ja damit indirekt aus. „Es muss ein Anreiz für die Branche geschaffen werden […]“ bedeutet ganz klar, dass aktuell eben kein Anreiz bestünde, die Produktion von lebensrettenden Impfstoffen an die maximale Kapazität zu fahren, solange der Bund die Kasse nicht aufmacht …, oder?

Das IKC wäre nicht verwundert, wenn sich die Geschäftsführer der Pharmakonzerne (BoiNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca etc.) nun öffentlich von einer solchen Anmerkung Lindners distanzieren würden.

Titelleistenbild: Olaf Kosinsky creator QS:P170,Q30108329, 2017-05-14 NRW Landtagswahl by Olaf Kosinsky-150, CC BY-SA 3.0 DE

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 5 =