Boris Palmer erhält Morddrohungen!

Letztes Update: 7. April 2021, 10:52

Tübingen “unter Beschuss”

Tübingens OB Boris Palmer (48, Grüne) geht konsequent seinen Projekt-Weg der Öffnungen (“Öffnen mit Sicherheit“). Seine Fallzahlen zeigen, dass er durchaus auf dem richtigen Weg sein könnte! Bislang lag die Inzidenz bei unter -35-. Aktuell stieg der Wert auf 66,7, dies liegt jedoch an den Unvernünftigen, »die abends in der Stadt Party« machen, so Palmer. Palmer betont, dass er auch jederzeit die Reißleine ziehen kann!

Mittlerweile erhält Tübingen OB Morddrohungen im dreistelligen Zahlenbereich! Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits.

‘Problematische’ Kanzlerin

Besonders problematisch dabei sind die Äußerungen von Angela Merkel vom letzten Sonntag in der Sendung von ‘Anne Will’! Die Kanzlerin wurde so verstanden, dass »sie auch das Tübinger Modell infrage gestellt habe«, sagte Boris Palmer.

Die Kanzlerin äußerte sich sehr kritisch allen Öffnungsstrategien gegenüber und deutete sogar an, dass der Bund ‘tätig werden könnte’, wenn die Länder nicht entsprechend agieren.

Mittlerweile ist die Kanzlerin soweit, dass sie den Weg über die Gesetzesänderung gehen will – dafür braucht sie allerdings die parlamentarische Mehrheit.

Titelleistenbild: Tuebingen.de / Gudrun de Maddalena

Hinweis: Die Inzidenzwerte beziehen sich auf die STADT Tübingen – es geht nicht um den Landkreis, das wird oftmals verwechselt. Nicht zuletzt auch von Karl Lauterbach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + drei =