Letztes Update: 19. April 2021, 19:22

Nur die Hälfte nutzt seine Impfeinladung

In Berlin wurden bislang 1.673.840 Impf-Einladungen verschickt – wahrgenommen wurden aber nur 812.521 Termine, das sind lediglich rund 48 Prozent.

„Es ist erschreckend, dass bisher nur etwa die Hälfte derjenigen, die eine Einladung zum Impfen bekommen haben, auch einen Termin vereinbart haben”

, so der Berliner FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja (37).

Impfdosen mussten vernichtet werden

Mehr als ärgerlich ist dabei, dass 2.533 Impfdosen vernichtet werden mussten – 205 Dosen davon mit dem Vakzin von AstraZeneca. Der Grund für die Vernichtung liegt aber nicht darin, dass die Spritzen aufgezogen und ungenutzt ‘rumliegen’ – sondern vielmehr der Umgang mit den Materialien.

Unsachgemäße Handhabung

Vielmehr angegeben werden Missstände bei der Verarbeitung der Impfstoffe aus der Massenverpackung (“Vereinzelung”), oder dass Spritzen in der Impfstraße von den Tablett auf den Boden fallen. Aber auch sich ablösende Kanülen von den Spritzen, Qualitätsmängel des Impfstoffs (fielen bei der Vorkontrolle durch Pharmazeuten auf) und auch Vorbereitungsfehler des Impfstoffs (Lagerung, Auftauprozesse) führten bislang zur Vernichtung der Impfdosen. Zwischenzeitlich wurde das Personal für die Vorbereitungsprozesse jedoch ausgewechselt, bzw. sogar ausgetauscht.

„Es kann nicht sein, dass der sowieso schon knappe Impfstoff weggeschmissen werden muss, obwohl viele Impfwillige sehnsüchtig darauf warten“, so Czaja. So fordert der FDP-Politiker nun das Vorziehen von Impfwilligen aus der Prio-Gruppe -3- und digitale Wartelisten für kurzfristige Terminvergaben.

Impfverordnung schon gelesen?

Das IKC ist erstaunt, dass Berlin eine solche ‘Notfallliste’ noch nicht eingerichtet hat – die Impfverordnung erlaubt dies ausdrücklich gem. §1, Abs. 2:

Von der Reihenfolge nach Satz 1 kann in Einzelfällen abgewichen werden, wenn dies für eine effiziente Organisation der Schutzimpfungen, insbesondere bei einem Wechsel von einer der in Satz 1 genannten Gruppen zur nächsten, und zur kurzfristigen Vermeidung des Verwurfs von Impfstoffen notwendig ist.

(Erstbericht: BILD)

Titelleistenbild: alexroma / Pixabay

(ikc)

Anzeigen

Die Doppel-CD zum 75. Geburtstag des Ausnahmekünstlers!

Ab dem 18. Juni 2021 überall erhältlich.

Happy Birthday, Drafi! (CD-Cover)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − achtzehn =