Letztes Update: 24. April 2021, 10:33

Es nimmt kein Ende …

Dresden– Es vergeht kein Wochenende, wo in Dresden keine “Corona-Gegner” demonstrieren. Diesmal zieht –zur Abwechslung– die AfD los.

Für diesen Samstag ist eine ‘Kundgebung’ um 14:00 vor der Frauenkirche angekündigt. Angemeldet sind 500 Personen. Die Teilnehmerzahl ist auch der Grund, warum die Kundgebung genehmigt wurde. Bei der aktuellen Inzidenz von 141,3 in Dresden ist eine Teilnehmeranzahl bis zu 1.000 erlaubt.

Querdenker wurden verboten

Ein angekündigte “Querdenker”-Demo in Chemnitz (Motto: „Chemnitz steht auf“) am Karl-Marx-Monument wurde bereits verboten und auch zwischenzeitlich vom Verwaltungsgericht bestätigt. Oder anders gesagt – jede Woche das Gleiche.

Man kann es sich ausmalen …

… was passieren wird: Die AfD-Kundgebung in Dresden wird von Rechtspopulisten unterwandert werden, die Teilnehmeranzahl steigt weit über 1.000 Personen und die Polizei kann dann das ‘Spreader-Event’ auflösen. Die ‘Querdenker’ aus Chemnitz werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Dresden ‘pilgern’ – natürlich nur zum “Shoppen und Spazierengehen”.

Zur De-Eskalation stehen rund 1.500 Polizisten und Bereitschaftskräfte bereit – inklusive der Unterstützung durch Kollegen aus Baden-Württemberg und der Bundespolizei. Sollte es zu sehr ausufern, stehen Wasserwerfer vorsorglich parat.

Titelleistenbild: Ivan Radic, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − sechs =